Aktueller Podcast zum Thema Covid-19 und Alkoholsucht


Bonusinterviews zum Film (Original ohne Untertitel)


Bonus 1: "Alkohol, seine Geschichte, legal und illegale Drogen, der Verkaufspreis von Alkohol" (ca. 7 Min.)

Interview mit David Nutt, britischer Psychiater und Psychopharmakologe am Imperial College in London.

Über die Geschichte des Alkohols und die Verwurzelung in der Kultur. Bereits vor Tausenden von Jahren war ein gebrautes leichtes Bier mit etwa 3% Alkoholgehalt das einzige gesundheitlich unbedenkliche Getränk. Unser heute gebräuchliches Wasser ist erst seit etwa 150 Jahren ein sicheres Nahrungsmittel. Heute wissen wir, Alkohol macht abhängig, wie andere Drogen auch. Doch die Getränkeindustrie hat es innerhalb von 150 Jahren geschafft, alle anderen Drogen aus dem freien Verkauf zu verbannen. Alkohol ist heute die einzige psychoaktive Substanz, die man in den meisten Ländern der Erde legal kaufen kann. In seinem Interview spricht David Nutt auch darüber, warum die Regierungen der Welt die Getränkeindustrie nicht reglementieren wollen, wie der Alkoholkonsum direkt mit dem Verkaufspreis verknüpft ist und viele andere Aspekte. David John Nutt ist ein britischer Psychiater und Psychopharmakologe am Imperial College in London. Er hat über 400 Arbeiten zu Drogen veröffentlicht, war als Berater der Regierung Verfasser verschiedener Berichte und Autor vieler Fachbücher zum Thema.


Bonus 2: "Natural Highs" (ca. 22 Min.)

Blick in das Präventionsprogramm „Natural Highs“, Interviews mit teilnehmenden Teenagern und Leiterin Avani Dilger, Psychotherapeutin und Suchtberaterin in Boulder, Colorado.

Avani Dilger ist Gründerin des Präventionsprogramms „Natural Highs“. In dieser gemeinnützigen Organisation in Boulder, Colorado, werden Teenager befähigt, eine positive Peer-Kultur zu entwickeln. Durch interaktive Gruppenübungen und Selbsterfahrung werden gesunde Alternativen zum Konsum von Alkohol und anderer psychoaktiver Drogensubstanzen entwickelt. Teenager und ihre Gruppen bekommen bie „Natural Highs“ die Möglichkeit, die Wirkungsweise von Drogen zu ergründen, Gemeinschaft zu erleben, sich aus sich selbst heraus zu stärken und sich für einen gesunden Lebensstil zu entscheiden. Wie funktioniert eigentlich die Neurochemie im Gehirn? Was macht uns traurig und was macht uns glücklich? Wie kommt es, dass Drogen auf jeden Menschen unterschiedlich wirken und wie werden verschiedene Neurotransmitter stimuliert? Welche Rolle spielen Rituale beim Konsumieren von Drogen? Welche gesunden Alternativen gibt es, ein High zu erleben?

Weitere Infos zu "Natural Highs"


Bonus 3: "Abhängigkeit, Alkohol, Drogen und Natural Highs" (ca. 6 Min.)

Interview mit Avani Dilger, Leiterin von „Natural Highs“, Psychotherapeutin und Suchtberaterin in Boulder, Colorado.

Avani Dilger arbeitet in ihrer Einrichtung „Natural High“ mit Teenagern daran, sich der Vorgänge im Körper im Zusammenhang mit Drogenkonsum bewusster zu werden. Wie funktioniert der Körper und wie können Kinder und Jugendliche in einer gesunden Art und Weise erfüllt und zufrieden sein. Unter anderem wird in den Workshops auch altes Heilwissen aus der Kräuterkunde weitergegeben oder Ritualen gemeinsam zelebriert. Was machen diese mit uns und warum brauchen wir sie? Es geht immer darum, hinter die Fassade von Abhängigkeit und Drogen zu blicken. Warum bringt Menschen dazu, Alkohol und andere psychoaktive Substanzen konsumieren? Wie wirkt sich das auf den menschlichen Körper aus? Wie geraten Menschen grundsätzlich in ein Abhängigkeitssystem. Was ist hilfreich, um die Abhängigkeit hinter sich zu lesen und welche Aspekte spielen hier eine Rolle.

Avani Dilger hat „Natural Highs“ und seine Inhalte mit vielen zusammen Jugendlichen entwickelt und auch viele persönliche Gespräche mit Abhängigen darüber geführt, was Menschen in ihrer Sucht suchen.

Weitere Infos zu "Natural Highs"


Bonus 4: "Neurochemie, Alkohol, Drogen und Abhängigkeit"

Interview mit Harvey Milkman, Professor für Kognitionspsychologe, Metropolitan State University in Denver (ca. 7 Min.)

 

Menschen sind ständig auf der Suche nach Erlebnissen. Um das zu erreichen, konsumieren die Menschen unter anderem Drogen. Harvey Milkman hat unter anderem erforscht, dass die Wahl der Droge auch von der Art und Weise abhängt, wie jeder Mensch individuell mit Stress umgeht.

 

 


Bonus 5: "Das Island Modell, Natural High und Personal High"

Interview mit Harvey Milkman, Professor für Kognitionspsychologie, Metropolitan State University in Denver (ca. 3 Min.)

 

Nirgendwo in Europa konsumieren Jugendliche inzwischen so wenig Suchtmittel wie in Island. Wie gelingt das? Harvey Milkman spricht über die Besonderheiten des sogenannten Island Modells. Außerdem darüber, in welchen Momenten er persönlich sein Natural High erlebt.

 


Bomus 6: "Alkohol, Gesellschaft, Konsum, Rausch, Lobbyismus und Politik"

Interview mit Raphael Gassmann, Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) e.V., Hamm (ca. 5 Min.)

 

In jeder Gesellschaft gibt es ein Grundbedürfnis an Rauschmitteln. Die Frage ist, wie groß der Konsumwunsch ist und der Anteil von Menschen, die regelmäßig Rauschmittel konsumieren. Die Aufgabe der Politik wäre, den Konsum nicht zu verbieten, sondern in einem passenden Maß zu halten, nicht aber zu provozieren, etwa wie durch Werbung oder eine breite Verfügbarkeit.

 


Bonus 7: "Alkohol, Sucht, Trinkkultur, Gehirn, Medizin & Doping, Jugend und die richtige Dosierung"

Interview mit Michael Musalek, Psychiater und Psychotherapeut, ärztlicher Leiter des Anton Proksch Instituts, Wien, Österreich (ca. 10 Min.)

 

Es ist gut erforscht, warum Alkohol so angenehm wirkt. Hier spielt das Dopamin eine Rolle und beruhigende, angstlösende Stoffe, die ausgeschüttet werden. In jedem Fall versuchen sich die Gehirnzellen, vor der Wirkung von Alkohol zu schützen, weswegen eine berauschende Wirkung immer später eintritt. Bei jedem Rausch wird eine große Menge an Nervenzellen zerstört. Das sollte man sich bewusst machen.